Artgerechte Rinderhaltung

Unsere Galloways werden in der landschaftlich reizvollen Umgebung der Wümmeniederungen ganzjährig im Freien gehalten. Jedem Tier steht ausreichend Weidefläche zur Verfügung. Die rund 25 Tiere haben immer freien Zugang zum fließenden Wümme-Wasser. Durch Knicks mit Büschen und Bäumen sind sie vor Wind und Sonne geschützt.


Bis zur Schlachtreife verbringen sie ihr Leben in der Natur im Herdenverband. Genügend Futter finden die Tiere auf unseren Weiden und Moorwiesen, nur im Winter wird mit Heu und Grassilage zugefüttert. Auch in der kalten Jahreszeit bleiben die Galloways unter freiem Himmel und erhalten nur bei strengem Frost ein zusätzliches Strohlager.


Die naturnahe Haltung gibt unseren Galloway Zeit langsam heranzuwachsen. Erst nach rund 28 bis 36 Monaten kommen sie zur Schlachtung. In dieser Zeit hat ihr gut marmoriertes, fettarmes Fleisch seinen unverwechselbaren Eigengeschmack entwickelt, der höchste Qualitätsansprüche erfüllt.